Druckoptimierte Version der Seite News / noise abatement
Engadin Airport
  Engadin Airport
Plazza Aviatica 2
7503 Samedan
TEL +41 81 851 08 51
FAX +41 81 851 08 59

WEF - World Economic Forum 2017



Während dem WEF 2017, vom 16. Januar bis zum 21. Januar 2017, wird der Luftraum um Davos innerhalb eines Radius von 25 NM (LS-R90) eingeschränkt.
Ausserdem sind während dieser Zeit für VFR-Flüge im Flugbeschränkungsgebiet Flugpläne obligatorisch.

Des Weiteren gilt für Y/Z-Flugpläne, nach/von LSZS, PPR-Pflicht. Alle Informationen finden Sie im beiliegenden „Briefing WEF 2017 IFR und AIP-SUP WEF 2017“. Die PPR-Anfragen werden vom Engadin Airport bearbeitet. Bitte senden Sie dafür das ausgefüllte Formular „PPR Request / Confirmation“ (letzte Seite des Briefings) zusammen mit dem Handling Request an unser Handling Office: handling@engadin-airport.ch oder per Fax: 0041 (0)81 851 08 50.
Die Ihnen mit der Bestätigung zugeschickte PPR-Nummer ist im Feld 18 des Flugplanes einzutragen. Bitte beachten Sie auch, dass neben den untenstehenden Informationen auch die offiziellen Publikationen (AIP, VFR, SUP, NOTAMS) bindend sind.

Bei Fragen oder Unklarheiten steht Ihnen unser Handling-Team gerne zur Verfügung.
Tel. 0041 (0) 81 851 08 48.

Briefing WEF 2017 IFR

AIP-SUP WEF 2017

VFR SUP WEF 2017

Zusatzinformationen zum WEF 2017




IFR-GNSS-An- und Abflugverfahren



Regionalflughafen Samedan LSZS- Mehr Sicherheit und höhere Erreichbarkeit dank IFR-GNSS-An- und Abflugverfahren

Der Engadin Airport und die Infrastrukturunternehmung Regionalflughafen Samedan haben sich zum Ziel gesetzt die An- und Abflugsicherheit wie auch die Erreichbarkeit des Regionalflughafens Samedan durch die Einführung eines zertifizierten GNSS-IFR-Anflugverfahrens zu erhöhen. Dank der Unterstützung durch das Bundesamt für Zivilluftfahrt, der Skyguide  und der Schweizer Luftwaffe, wird auf die Alpine Ski Weltmeisterschaft 2017, für die Zeit vom 2. bis 20. Februar 2017, eine temporäre Lösung  eingeführt, auf welche möglichst zeitnah eine permanente folgen soll.

Die entsprechenden Vorgaben für Piloten und Luftfahrzeuge sind im AIP Supplement 002/17 publiziert.

LINK: AIP Supplement 002/17: http://aip.engadin-airport.ch/eAIP/2017-01-05/html/index.html

LINK: Familiarisation Video RWY 03: https://youtu.be/Co-8osiF6h8

Im Hinblick auf die Einführung der permanenten Lösung laden wir die Piloten ein, Ihre Feedbacks, Erfahrungen und Anregungen zum Verfahren unter folgender Adresse einzureichen:  ifr@engadin-airport.ch




Test & Briefing Piloten



Das Familiarization Briefing und der Test dienen dazu Sie mit den lokalen und hochalpinen Gegebenheiten des Flughafens Samedan vertraut zu machen.
Das Ziel ist es Ihnen dadurch einen sicheren und entspannten An- und Abflug zu ermöglichen.
 
Nach erfolgreicher Absolvierung des Test erhalten Sie per-Email eine Bestätigung mit Test-Resultat.

Für den Anflug nach Samedan sind Sie verpflichtet diese Bestätigung, in Elektronischer- oder Papierform, zusammen mit den anderen Flugdokumenten mitzuführen und auf Verlangen jederzeit vorweisen zu können.

Sollten Sie beim ersten Test-Durchlauf nicht erfolgreich sein, so können Sie nach 30-Minuten einen zweiten Versuch starten.

Ein allfälliger dritter Durchlauf ist erst nach 24 Stunden möglich.




Bitte Beachten



1. Registrierung für Briefing und Test nötig
2. Login mit E-mail Adresse und persönlichem Passwort
3. Briefing absolvieren
4. Test absolvieren
5. Erhalt der Testbestätigung mit Resultat per E-mail

Viel Spass und „Happy Landing“ in Samedan

Briefing und Test für Piloten ICAO APCH Cat. A, ICAO APCH Cat. B/C sowie Heli
Video approaching RWY 03
Video approaching RWY 21

Briefing Printout (PDF)
Qualification-Currency-Requalification




Tarife Engadin Airport



Tarifordnung Engadin Airport


Neue Markierungen



Bitte beachten Sie die neuen Markierungen auf Rollwegen, welche kürzlich auf dem Engadin Airport angebracht wurden.

 

Neue Markierungen


To all Pilots to be advised



The following regulations are defined to avoid excessive noise at and in the vicinity of Engadin Airport.

 

Operators who are not familiar with these procedures shall submit for approval to the Airport Authority.

 

REVERSE THRUST
For deceleration, it is recommended to use the entire runway lenght available. Use of reverse thrust shall be limited for safety or particular operational reasons.

 

TAXI AND HOLDING
Aircrafts shall be operated so as to reduce noise to minimum during taxi and holding operations.

 

AUXILIARY POWER UNITS
The following regulations are applicable to the use of an APU:

  •  Max 30 minutes prior Estimated Off-Block Time (EOBT).
  •  Max 15 minutes after reaching parking position.